Stellenausschreibung: Landkreis Waldeck-Frankenberg sucht einen Prüfer (w/m) für die Prüfung der kreisangehörigen Städte, Gemeinden und Sondervermögen

19.07.2018

Der Landkreis Waldeck-Frankenberg sucht für die Revision (Rechnungsprüfungsamt) zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen Prüfer (w/m) für die Prüfung der kreisangehörigen Städte, Gemeinden und Sondervermögen


Der Landkreis Waldeck-Frankenberg sucht für die Revision (Rechnungsprüfungsamt) zum nächstmöglichen Zeitpunkt 

 einen Prüfer (w/m) 

für die Prüfung der kreisangehörigen Städte, Gemeinden und Sondervermögen 

 

Es steht eine Beamtenstelle der Besoldungsgruppe A 10 HBesG zur Verfügung. Alternativ erfolgt die Einstellung als Tarifbeschäftigte/r, wobei die Übernahme in ein Beamtenverhältnis bei Vorliegen der beamtenrechtlichen Voraussetzungen vorgesehen ist. Entgelt wird bis Entgeltgruppe 10 des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD) gezahlt. Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt derzeit 41 Stunden für Beamte bzw. 39 Stunden für Beschäftigte bei flexibler Arbeitszeitgestaltung. Der Dienstort ist Korbach. 

 

Das Aufgabengebiet umfasst insbesondere:  

  • Koordination der Aufgabenwahrnehmung in einem Prüfteam der Revision
  • Prüfung der Haushaltswirtschaft und der doppischen Jahresabschlüsse, der Kassen im Sinne von § 110 HGO, der Ordnungsmäßigkeit, Zweckmäßigkeit und Wirtschaftlichkeit des Verwaltungshandelns sowie von Verwendungsnachweisen unterschiedlichster Förderprogramme der kreisangehörigen Städte, Gemeinden und Sondervermögen laut Geschäftsverteilung 
  • Mitwirkung bei der Prüfung der Gesamtabschlüsse der kreisangehörigen Städte und Gemeinden laut Geschäftsverteilung 
  • Beratung der zugeordneten Mandanten in allen kommunalrechtlichen Fragestellungen, insbesondere im Bereich des kommunalen Haushalts-, Kassen- und Rechnungswesens 

 

Wir wünschen uns von Ihnen: 

  • Laufbahnprüfung für den gehobenen nichttechnischen Dienst in der allgemeinen Verwaltung (Bachelor of Arts / Dipl.-Verwaltungswirt/in (FH)) bzw. der Finanzverwaltung (Dipl.-Finanzwirt/in) oder ein abgeschlossenes Diplom- bzw. Bachelor-Studium der Betriebswirtschaftslehre mit dem Schwerpunkt Rechnungswesen bzw. einen vergleichbaren (Fach-) Hochschulabschluss 
  • Mehrjährige Berufserfahrung in der Kommunal- bzw. Finanzverwaltung oder dem Rechnungswesen von privatrechtlichen Unternehmen 
  • Anwendungssichere Rechtskenntnisse im Bereich des kommunalen Haushalts-, Kassen- und Rechnungswesens („Doppik“) bzw. der Buchführung und Bilanzierung nach HGB
  • Kenntnisse des übrigen Kommunalrechts 
  • Bereitschaft zur Außendiensttätigkeit 
  • Betriebswirtschaftliche Zusatzqualifikation und/oder Prüfungserfahrung ist von Vorteil 
  • Sicherer Umgang mit MS-Office-Standardprogrammen (insbesondere Word und Excel) sowie die Bereitschaft, den Umgang mit der eingesetzten Prüfungssoftware kurzfristig zu erlernen 
  • Gutes mündliches und schriftliches Ausdrucksvermögen 
  • Einsatzbereitschaft, Eigeninitiative und Stresstoleranz 
  • Fähigkeit zur selbständigen und gewissenhaften Aufgabenerledigung 
  • Durchsetzungsvermögen mit diplomatischem Verhandlungsgeschick und Konfliktfähigkeit 
  • Organisations-, Kommunikations- und Teamfähigkeit 
  • Bereitschaft zur regelmäßigen Fortbildung 
  • Führerschein der Klasse B sowie Bereitschaft zum Einsatz des privaten PKWs für dienstliche Belange 

 

Wir freuen uns auf Ihre aussagefähige Bewerbung, die bis zum 19.08.2018 zu richten ist an den 

 

Kreisausschuss des Landkreises Waldeck-Frankenberg 

Fachdienst Personal 

Südring 2, 34497 Korbach
 

E-Mail: personal@landkreis-waldeck-frankenberg.de 

 

In Ihrer Bewerbung auf diese Stellenausschreibung nennen Sie bitte das Kennwort „Gemeindeprüfung“. 

 

Der Landkreis Waldeck-Frankenberg will seinen Beitrag zur beruflichen Gleichstellung der Frau leisten und fordert deshalb Frauen ausdrücklich zur Bewerbung auf. Grundsätzlich kann die ausgeschriebene Stelle auch in Teilzeit besetzt werden. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. 

 

Für weitere Auskünfte stehen wir unter der Telefonnummer 05631/954-246 (Herr Witte) oder 05631/954-306 (Herr Mann) zur Verfügung. 

 

Verzichten Sie bitte auf kostspielige Bewerbungsmappen. Eingereichte Unterlagen werden nur zurückgesandt, wenn ein ausreichend frankierter Rückumschlag beigefügt ist.